Innovative Betriebsführung mittels Drohnen

06. Oktober 2021

Dank der neuesten Digitalisierungstechnologien lassen sich reale Windkraftanlagen mittlerweile komplett als digitale Zwillinge darstellen

– und jüngst kommen auch Drohnen zum Einsatz, um jede Zustandsänderung genau festzuhalten. Die ÖKOENERGIE Betriebsführung setzt auf die neuesten und innovativsten Technologien.

Vorteile bringt die Drohneninspektion besonders bei der Wartung der Anlagen, die für eine lange Lebensdauer der Windräder sehr wichtig ist. Das Herzstück einer Windkraftanlage sind dabei die Flügel, die den Wind „einfangen“ und sehr großen Kräften ausgesetzt sind. Mit dem neuen AERO-SensorCopter® und einer neuen Allwetterbühne zur Flügelreparatur gibt es nun eine völlig neue, optimierte Wartungstechnik. „Diese Innovationen sind erfreulich, da die Bedeutung der Windenergie für die Stromerzeugung in Österreich in den nächsten Jahren deutlich zunehmen wird“, erklärt Martin Jaksch-Fliegenschnee von der IG Windkraft.

Bislang musste die Inspektion der Windräder und der Flügel von den Windkrafttechnikern in unmittelbarer Nähe erfolgen. Nun hilft ihnen die neueste Generation an Drohnen dabei. Diese sind mit Kameras und Sensoren bestückt und entdecken jeden noch so kleinen Haarriss. „Entscheidend dabei sind nicht nur detailgetreue und gestochen scharfe Aufnahmen, sondern die optimale Verarbeitung und Analyse derselben“, erklärt Peter Kurt Fromme-Knoch, Geschäftsführer von AeroEnterprise. Zur Auswertung der Aufnahmen kommt künstliche Intelligenz zum Einsatz, die alle Unregelmäßigkeiten sofort erkennt und große Datenmengen sehr rasch durchforstet.

Flügelwartung bei jedem Wetter

Eine weitere Neuheit für die Windkraftbranche stellt die neue Allwetterbühne des Herstellers Buss dar, mit der selbst bei schlechtem Wetter Reparaturen schnell durchgeführt werden können und Standzeiten vermieden werden. Die ÖKOENERGIE Betriebsführung setzt für die Wartung der Windkraftanlagen auf die innovativsten Technologien und ist hierbei auch Partner bei Forschungsprojekten (siehe Newsmeldung 19.05.2020 - Richtig am Wind). Damit ist garantiert, dass die Windkraftanlagen optimal arbeiten und all ihrer Komponenten eine sehr hohe Lebensdauer haben.